ShoShin

Der Geist des Anfängers

Unsere Karateschule in Rostock trägt den Namen ShoShin. ShoShin heißt übersetzt "Anfänger-Geist" oder "Der Geist des Anfängers". Das Ideal des Anfängergeistes entstammt dem Zen-Buddhismus und wurde auf die Kampfkünste übertragen. ShoShin bedeutet, jedesmal wieder von Neuem hinsehen, als wüßte man (noch) von nichts. ShoShin ist die Geisteshaltung, die am Anfang und am Ende des Übungsweges (Do) steht; es ist die Freiheit, alles mit der selben Unvoreingenommenheit zu tun, wie beim ersten Mal.
Der rechte Anfängergeist ist der Schlüssel zum Verständnis der Kampfkunst. Wenn ein unreifer Mensch auf einem Gebiet Wissen gewinnt, baut sein Geist Barrieren auf, denn er bildet Meinungen, Schlußfolgerungen und Vorurteile, welche wirkliches Erkennen verhindern. Fast alles, was auf der Welt geschieht, ist ein Beispiel dafür. Den Anfängergeist zu besitzen, bedeutet wahres Lernen zuzulassen, indem man Wissen und Erfahrung sucht. Ziel der Praxis ist immer, uns den Anfänger-Geist zu erhalten.

ShoShin - der Anfängergeist

In den Lehren der alten Samurai steht zu lesen, dass man jeder Situation so begegnen solle, als wäre es das erste Mal – so wie ein Anfänger ihr begegnen würde. Das bedeutet nicht, auf seine erworbenen Erfahrungen und Fähigkeiten zu verzichten, sondern frei von Vorurteilen einer Herausforderung gegenüber zu treten.

"Im Geist des Anfängers gibt es viele Möglichkeiten, im Geist des Experten gibt es nur sehr wenige"

japanisches Sprichwort

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren