Fitness Karate

Fitness und Kampfsport in Einem: Karate

Karate ist ein Kampfsport, der die Fitness sowie die Gesundheit fördert. Karatetraining ist ein hervorragendes Mittel zur Verbesserung der körperlichen Fitness, zu sozialem Lernen und zur Erlangung von Kameradschaft und Fairness. Diese „harte“ Sportart verlangt von den Aktiven sogar mehr als nur Fitness! Sie erzieht zu Mut, Willenskraft, Selbstvertrauen, Disziplin, Widerstandskraft, Ausdauer. Das erworbene technische Repertoire, die Reaktionsschnelligkeit bei den blitzschnellen Bewegungen in Angriff und Verteidigung aus dem Karate und nicht zuletzt die körperliche Fitness helfen furchtsamen Menschen, sich selbst zu überwinden. Jeder, der einen effektiven Sport zur Verbesserung seiner Fitness, der allgemeinen physischen und psychischen Stabilität sucht, dem sei das Karate wärmstens empfohlen.

Karate fördert die körperliche Fitness

Karate ist überaus gut geeignet, die Fitness gerade junger Menschen zu verbessern sowie ihnen einen gesunden Ausgleich für die Freizeit zu ermöglichen. Kampfsport macht nämlich unglaublich viel Spaß und sein gesundheitlicher Wert für die Fitness ist sogar bei vielen Medizinern unumstritten. Kampfsport heißt ja nicht, dass man unbedingt Wettkämpfe absolvieren muss.
Wer nun Sport ausschließlich zur Verbesserung seiner Fitness betreiben möchte, hat immer bestimmte Erwartungen an die Effekte seiner Sportart. Karate hat da viel zu bieten! Um die allgemeine Fitness sowie Kondition zu steigern, müssen Sie beispielsweise Ihre Ausdauer trainieren, vermehrt Kraft-, Gymnastik, Dehnübungen absolvieren und Ihre Reaktions- sowie Konzentrationsfähigkeit schulen. Das alles beinhaltet ein Karate - Training. Durch ein systematisches Kampfsport - Training steigern Sie nicht nur insgesamt Ihre Fitness, indem Sie die Leistungsfähigkeit Ihres Körpers verbessern, sondern formen auch Ihren Körper und stärken Ihr Selbstvertrauen.

Karate fördert die motorische Fitness

Das Kampfsport - Training ist besonders gut geeignet, um die Motorik zu verbessern. Was bedeutet das? Motorische Fitness heißt, dass sie ausdauernd, kräftig u. beweglich genug sind, um sportliche Bewegungen oder Bewegungen überhaupt flüssig, schnell und genau auszuführen. Dies erreichen Sie durch Kampfsport - Training. Die moderne Sportwissenschaft spricht in diesem Fall davon, dass die motorischen Grundeigenschaften eine ausreichende Ausprägung haben, was nichts anderes als die Umschreibung für Fitness bedeutet.

Kampfsport fördert die motorischen Grundeigenschaften in so idealer Art u. Weise, dass es generell aus Ergänzung für Fitness – Sportler ideal geeignet ist. Denn im Gegensatz zu anderen Sportarten ist Kampfsporttraining eine der wenigen Fitness – Aktivitäten, die nicht nur einseitig eine motorische Grundeigenschaft verbessern, sondern nahezu alle. Und noch einen weiteren Vorteil bietet das Karatetraining: Gegenüber anderen Fitness – Sportarten liegt sein Vorteil darin, dass es in hervorragender Weise auch dazu beiträgt, die Konzentrationsfähigkeit sowie Selbstdisziplin zu schulen.

Jetzt Anmelden!

Wodurch sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Ich interessiere mich für eine kostenlose Probestunde im Standort

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren